Smilla Nassfutter im Katzenfutter Test

Wie gut das Smilla Rindtöpfchen mit Ente Nassfutter ist, und wie das Testergebnis aussieht, erfahren Sie hier!

Smilla Rindtöpfchen mit Ente

Produktdaten

Kurzfazit

Smilla Rindtöpfchen mit Ente erhält im Test 3 von 30 Punkten.

 

Weder die detaillierte Zusammensetzung des Futters noch der tatsächliche Fleischanteil konnten bestimmt werden.

 

Die Zutat „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse“ lässt sehr viel Interpretationsspielraum und könnte Schlachtabfälle verschleiern.

 

Das Futter erhielt außerdem Punktabzug für die Verwendung von Vitamin E als Konservierungsmittel.

Test Inhalts Übersicht

Unsere Testkriterien

Manche Katzenfutter-Hersteller versuchen die Zutaten durch geschickte Formulierungen zu verschleiern. Das kann dazu führen, dass Ihre Katze nicht die Qualität an Futter bekommt, die sie braucht. Aus diesem Grund testen wir folgende Bereiche:

Unsere Testkriterien haben wir mit Tierärzten und Ernährungswissenschaftlern entwickelt, diese werden jedes Jahr auf neue Zusätze und Tricks der Hersteller angepasst.

Der Hersteller: Smilla

Die Marke Smilla gehört zu der in München ansässigen Matina GmbH. Diese führt unter anderem auch die Marken Feringa, Wild Freedom, Purizon und Concept for Live im Sortiment.

 

Der Hersteller ist spezialisiert auf Katzen- und Hundefutter und verspricht seinen Verbrauchern hohe Qualität und einen transparenten Umgang mit den Zutaten des Futters.

 

Smilla gibt an, nur natürliche Zutaten ohne genetische Veränderungen zu verwenden. Das Futter ist nur bei Zooplus und Bozita erhältlich.

Deklaration des Katzenfutters

Die Zutatenliste des Smilla Nassfutters ist besonders kurz:

Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse (20 % Rind, 10 % Ente), Mineralstoffe

Smilla Rindtöpfchen mit Ente

Inhaltsstoffe Smilla Nassfutter

Warum Trockenfutter schlecht ist

Bevorzugen Sie immer Nassfutter gegenüber Trockenfutter! Der Grund dafür ist einfach, Trockenfutter besteht in den meisten Fällen aus …

Permanente Dehydration, Allergien, Nierenschäden und vieles mehr können die Folgen der Fütterung mit Trockenfutter sein.

 

 

Feuchtfutter hingegen hat eine mindestens doppelt so hohe Verwertbarkeit. Die Kotmenge ist häufig geringer und belastet damit weniger den Stoffwechsel Ihrer Katze.

 

 

Trockenfutter ist schädlich und kann mit Fast Food verglichen werden.

 

Ein langes Leben ist mit einer täglichen Fütterung von Trockenfutter möglich, jedoch alles andere als gesund und kann Krankheiten hervorrufen.

Die 4 Test Kategorien

1. Mengenangaben im Katzenfutter

Nur wenn wir verstehen, woraus sich ein Futter zusammensetzt, können wir beurteilen, ob es das Richtige für unsere Stubentiger ist.

 

In dieser Test Kategorie prüfen wir die Transparenz der Angaben. Nur wenn jede Zutat mit einer Mengenangabe versehen ist und wir damit zu 100 % die Zusammensetzung des Futters kennen, vergeben wir im Katzenfutter Test volle 5 Punkte.

 

Beim Smilla Rindtöpfchen mit Ente ist bei keiner der Zutaten die prozentuale Menge im Futter angegeben.

 

Damit wird nicht ersichtlich, wie sich das Futter zusammensetzt und das Nassfutter erhält keine Punkte.

Smilla Rindtöpfchen offene Dose

2. Fleisch Zutaten Deklarierung

In dieser Kategorie nehmen wir die tierischen Zutaten genauer unter die Lupe. Hersteller verwenden und verarbeiten verschiedene Tierteile, einige versuchen jedoch eine niedrige Fleischqualität oder gar Schlachtabfälle zu verschleiern.

 

Smilla verwendet in diesem Nassfutter „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse“ und gibt an, dass in diesem 20% Rind und 10% Ente enthalten sind. Es fehlt jedoch die Angabe, welche Bestandteile von diesen Tieren verarbeitet wurden.

 

Diese Formulierung lässt zu viel Spielraum. So könnten sich in dem Futter auch Schlachtabfälle wie Federn, Schnäbel und Sehnen befinden. Auch weitere Tierarten können verarbeitet worden sein.

 

Kurz gesagt: Der Hersteller könnte mit dieser Deklarierung das kaufen, was gerade auf dem Markt am günstigsten ist.

 

Wir vergeben dem Nassfutter 0 von 5 Punkten.

Bewertung der Mengen- und Fleisch Zutaten:  0 Punkte.

Smilla im Katzenfutter Test Napf

3. Fleischanteil im Test

Ein hoher Fleischanteil im Katzenfutter ist wichtig, weil Katzen von Natur aus Fleischfresser sind. Ihr Verdauungstrakt ist auf die Verwertung von tierischem Eiweiß und Fett ausgelegt – Kohlenhydrate hingegen können sie nur schwer verdauen.

 

Daher prüfen wir in dieser Kategorie den Fleischanteil und vergeben die Höchstpunktzahl nur an Futtermittel, die einen Fleischanteil ab 96 % besitzen.

 

Im Katzenfutter von Smilla sind Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse enthalten. Dahinter folgt eine Angabe in Klammern: 20 % Rind und 10 % Ente. Dies stellt jedoch nicht zwingend den Fleischanteil dar.

 

Es ist nicht klar, wie viel Fleisch und wie viele Nebenerzeugnisse enthalten sind. Allein die Angabe eines Tieres deutet nicht auf einen Fleischanteil hin, da dieses auch andere Bestandteile besitzt.

 

Viel mehr wirft sich die zusätzliche Frage auf, woraus die restlichen 70 % vom Fleisch und tierischen Nebenerzeugnisse bestehen.

 

Smilla Rindertöpfchen mit Rind erhält in dieser Kategorie 0 von 10 Punkten.

Bewertung für den Fleischanteil: 0 Punkte

4. Zusätze und Zutaten

Warum sollten Sie unnötige Zusätze in Ihrem Katzenfutter vermeiden? Ganz einfach: Weil Ihre Katze sie nicht braucht und sie ihr möglicherweise sogar schaden können!

 

Viele Hersteller fügen Zusätze wie Zucker, Aromen oder Farbstoffe hinzu, um das Futter attraktiver zu machen – doch das ist überflüssig. In dieser Kategorie prüfen wir, ob ein Hersteller auf solche Zusätze zurückgreift.

 

Jedes Futter startet den Test mit 8 Punkten. Im Testverlauf ziehen wir Punkte für unnötige Zusätze ab oder fügen Punkte für Bio-Qualität oder Fleisch aus Schweden hinzu.

Das Smilla Rindtöpfchen mit Ente erhält folgende Abzüge:

Kurze Erklärung der einzelnen Punktabzüge:

Bewertung in der Kategorie Zusätze und Zutaten: 3 Punkte

Testurteil / Fazit

Aus unserer Sicht bricht der Hersteller sein Versprechen gegenüber dem Verbraucher. Er versprach auf der Webseite eine transparente Deklarierung, in unserem Nassfutter Test konnten wir dies jedoch nicht bestätigen. Wir konnten weder die konkrete Zusammensetzung noch den tatsächlichen Fleischanteil ermitteln.

 

Mit der Angabe „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse“ lässt der Hersteller allerlei Spielraum für eine mögliche Interpretation. Es könnten sowohl Fleisch, tierische Nebenerzeugnisse, aber eben auch Schlachtabfälle enthalten sein.

 

Auf Zooplus gibt der Hersteller an, auf Konservierungsmittel zu verzichten. Dabei setzt er Vitamin E ein, was als gängiges Mittel zur Konservierung bekannt ist. In einem Nassfutter ist dies in der enthaltenen Menge unnötig, da die Dosen bereits durch das Einkochen konserviert ist.

 

Mit diesen Angaben können wir das Futter leider nicht empfehlen.

 

Smilla Rindtöpfchen mit Ente bekommt im Test 3 von 30 Punkten.

1 Testergebnis
Smilla Rindtöpfchen mit Ente im Nassfutter Test

Deklarations Angaben
0
Fleischanteil
0
Zusätze und Zutaten
3

Welches ist das Top 1 Katzenfutter?

Möchten Sie wissen, was die Top 1 Platzierung von diesem Futter unterscheidet?
Dann schauen Sie sich unseren Katzenfutter Testsieger an und geben Sie Ihrer Katze genau das, was sie für ein gesundes und artgerechtes Katzenleben benötigt!

Weitere Katzenfutter Testberichte:

Wir würden gerne Ihre Meinung dazu hören:

Hinterlasse einen Kommentar

Katzenfutter Test
Logo