Purina ONE Adult

Purina ONE Adult im Katzenfutter Test

Haben Sie keine Lust sich in jedem Lebensstadium Ihrer Katze mit dem Futter zu beschäftigen? Dann ist Purina ONE Adult Trockenfutter sicherlich eine interessante Lösung, denn es handelt sich um ein Katzenfutter, welches eine speziell angepasste Rezeptur bietet. Diese ist auf die verschiedenen Lebensstadien einer Katze angepasst, sodass sowohl Kätzchen als auch ältere Katzen glücklich werden. – So der Hersteller – Wir sehen das anders, daher dieser Katzenfutter Test.

Um eine gute Versorgung sicherzustellen, kommen viele unterschiedliche Stoffe zum Einsatz. Ein Nachteil ist jedoch, dass nicht auf Getreide verzichtet wurde. Im ersten Moment erscheint Getreide vielleicht nicht wie ein großes Problem, doch das kann sich schnell ändern. Getreide hat keinen Nutzen für den Katzenkörper und wird nur als kostengünstiger Füllstoff verwendet, damit der Magen der Katze gefüllt wird. Nährstoffe oder ähnliches werden dabei nicht abgegeben. Anders gesagt bedeutet das, dass Ihre Katze zwar satt, aber nicht mit den nötigen Nährstoffen versorgt wird. Gerade auf langer Hinsicht ist das nicht ideal.

Purina ONE Adult

 

Die Gefahren für junge Katzen

purina-one-katze

Hugo mit Purina ONE Adult

Ein Anteil des Purina ONE Adult Trockenfutter besteht aus Getreide. Hierbei wirbt das Unternehmen zwar mit unterschiedlichen Getreidesorten, wie Vollkorn-Getreide, doch das macht keinen großen Unterschied. Achten Sie bei der Futterwahl auf einen hohen Fleischanteil, denn ohne diesen kann es sein, dass die jungen Katzen nicht die nötigen Nährstoffe erhalten. Gerade in den ersten Lebensmonaten ist es essenziell, dass Vitamine, Mineralstoffe und ähnliches zugeführt werden. Nur so kann ein kleines Kätzchen zu einer stattlichen und gesunden Katze heranwachsen. Schauen Sie für kleine Kätzchen gerne in unseren Kittenfutter Testabschnitt vorbei.

 

Die verschiedenen Getreide Bezeichnungen

Die Inhaltstoffe, die am meisten in einem Produkt enthalten sind, stehen bekanntermaßen ganz vorne in der Auflistung. Wie bei Purina ONE umgangen wird, dass Getreide normal auf Platz 1 stehen sollte, möchten wir Ihnen in unserem Testbericht nicht vorenthalten. Nehmen wir das Purina ONE Adult Huhn & Vollkorngetreide als Beispiel: An den ersten beiden Stellen stehen Huhn (17%) und getrocknetes Geflügelprotein. Soweit so gut, doch die nächsten Stellen bestehen alle aus Getreide:

Vollkorn Weizen (17%) gefolgt von Mais, Sojamehl und Weizenklebermehl. Allesamt Füllstoffe, welche der Katze keinen Mehrwert geben. Danach folgt in der Katzenfutter Zusammensetzung tierisches Fett. Doch allein die oben genannten Getreide machen schon einen höheren Getreide- als Fleischwert im Futter aus. Weiter geht es mit: Maisklebermehl und Maisschrot. Im Katzenfutter Test gibt das deutlich Abzug.

 

Was ist noch im Purina Futter enthalten?

Befassen wir uns im Test aber nicht nur mit Getreide, denn die restlichen Zutaten sind recht hochwertig und verfügen über verschiedene Vorteile für den Körper. Es wird mit der Bifensis Dual Defence gearbeitet. Das ist ein zweifacher Schutz für die Katzengesundheit von innen und außen. Dieser Schutz wurde wissenschaftlich nachgewiesen und fördert die Bildung von Antikörpern im Darm-Immunsystem und erhält die Haut und das Fell dank Omega-6-Fettsäuren.

Durch die spezielle Form der Brocken kann der Zahnbelag der Katze um bis zu 40 Prozent reduziert werden. Dadurch bildet sich weniger Zahnstein. Auch die Knochen werden gefördert. Durch das zusätzliche Vitamin D und der hohe Gehalt an Mineralstoffen können starke Knochen und spitze Zähne entstehen.

Darüber hinaus hat der Hersteller an einer idealen Aufnahme gearbeitet. Die darmregulierenden Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass eine optimale Verwertung des Futters und seiner Vitalstoffe stattfinden kann. Ein großer Pluspunkt ist, dass auf die Zugabe von Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe verzichtet wurde. Alles auf einmal müssen Sie natürlich nicht verbrauchen. Das Futter liegt in einem praktischen Zip-Beutel vor, sodass Sie es immer wieder verschließen können.

Wichtig: Bei der Sorte Rind & Vollkorngetreide steht „Rind (16%)“ an erster Stelle. Durch die Deklaration geht nicht hervor, was genau vom Rind verarbeitet wurde. Bei getrockneten Geflügelprotein muss es sich ebenfalls nicht um Fleisch handeln.

 

Sorten von Purina ONE Adult

Es gibt verschiedene Sorten vom Purina ONE Adult Trockenfutter, weshalb Sie sich näher mit der Zusammensetzung befassen sollten. Diese kann natürlich von Sorte zu Sorte ein wenig abweichen, doch eine grobe Übersicht ist hilfreich. Etwa 11 bis 16 Prozent des Futters bestehen aus Fleisch. Beim Beispiel der Sorte „Rind“ eben aus Rind. Hinzu kommt Getreide, dass bei 14 bis 20 Prozent liegen kann. Hierbei ist es unwichtig mit welchem Getreide geworben wird. Es ist niemals gut für die Katze und hat keinen weiteren Nutzen, als die Kosten für den Hersteller zu reduzieren.

Neben dem Fleisch und Getreide kommen getrocknete Rübenschnitzel und Chicoréewurzeln hinzu. Diese werden von Katzen auch in der Natur aufgenommen, denn Pflanzen, Kräuter sowie Obst und Gemüse befinden sich im Magen der Beutetiere. Sojamehl, Mais und Maisklebermehl sind wieder Zutaten, die zwar Mineralstoffe liefern, aber leicht durch Kräuter oder ähnliches ersetzt werden könnten, denn meist füllen diese nur unnötig den Magen. Weitere Zutaten sind Mineralstoffe, Autolysat, tierisches Fett, Weizenklebermehl und Hefe.

 

Wie füttern Sie das Purina Katzenfutter?

Falls Sie entgegen unserer Test Empfehlung dieses Katzenfutter verfüttern, hier noch ein paar Hinweise dazu. Wichtig ist, dass Sie die Futtermenge immer dem Gewicht sowie Aktivitäten Ihrer Katze anpassen. Insofern muss ein Straßentiger mehr essen, als eine Hauskatze. Bei einem Gewicht von 2 bis 4 Kilogramm sollten Sie etwa 35 bis 65 Gramm pro Tag verfüttern. Sollte Ihre Katze etwa 4 bis 6 Kilogramm auf die Waage bringen, kann die Menge auf 65 bis 100 Gramm ansteigen.

Die meisten Haustierkatzen übersteigen ein Gewicht von 8 Kilogramm nicht. Hier liegt die Futtermenge pro Tag bei etwa 100 bis 130 Gramm. In jungen Jahren sowie Senioren-Alter sollten Sie die Futtermenge reduzieren. Sie können das Purina ONE Adult Trockenfutter auch mit Wasser anreichern, sodass eine leichtere Aufnahme stattfinden kann. Allgemein sollte Wasser immer beim Füttern bereitstehen. Zudem empfehlen wir immer Nassfutter dem Trockenfutter vorzuziehen.

 

Fazit zum Purina ONE Adult im Katzenfutter Test

Durch den hohen Getreideanteil können wir dieses Katzenfutter nicht empfehlen. Es bietet der Katze nur einen geringen Mehrwert und füllt unserer Ansicht nach lediglich den Geldbeutel des Herstellers. Schauen Sie besser nach einem getreidefreien Katzenfutter. Immerhin wird bei Purina One Adult auf künstliche Zusatzstoffe verzichtet.

Purina ONE Adult

4.7 Testergebnis
Test - Katzentrockenfutter

Inhaltsstoffe / Deklaration
3.5
Verträglichkeit
7
Preis-/Leistungsverhältnis
4
37 Comments
  1. Reply
    Charlotte Riterbusch 21. Mai 2017 at 12:57

    Purina One ist bei mir komplett durchgefallen. Ich wollte ein Futtermittel das unkompliziert, nicht zu teuer und trotzdem meiner Katze alles bietet, was ein Katzenleben schöner und gesünder macht. Das konnte ich mir abschminken. Die Verträglichkeit ging ja noch in Ordnung, doch den hohen Getreidenanteil der in diesem Futter enthalten war, roch man, wenn man die Packung öffnete – das fand ich unangenehm. Nachdem ich dann einige Testberichte gelesen habe, habe ich Abstand von diesem Futter genommen und mich einem hochpreisigeren Futter zugewandt – obwohl hochpreisig auch nicht gleich Qualität ist.

  2. Purina One habe ich auch probiert. Ist auch nicht mein Ding. Es ist teuer, es enthält einen sehr hohen Getreideanteil und ist bei jedem Test durchgefallen. Verhält sich in etwa wie Royal Canin. Gott sei Dank gibt es mittlerweile Probepackungen, die man bekommen kann um das Futter auszuprobieren.
    Merkwürdig ist jedoch, dass gerade diese Futtersorten immer wieder von Tierärzten und Tierkliniken angepriesen werden. Das ist so schon recht suspekt und bedarf eigentlich mal einer gründlicheren Durchleuchtung.

  3. Trotz dass Purina nicht gut im Test abgeschnitten ist, frisst unsere Katze es merkwürdiger weise sehr gerne. Ich gebe es ihr, weil Sie anderes Futter ablehnt, doch begeistert bin ich deswegen noch lange nicht.
    Irgendwie habe ich schon ein wenig Angst, dass ich nicht das richtige füttere. Ich möchte jetzt noch etwas abwarten und würde dann versuchen, dieses Futter mit einem hochwertigen Futter zu mischen – vielleicht geht die Katze dann ja dran.

  4. Ich füttere Purina schon seit vielen, vielen Jahren. Meine Katze kommt damit prima zurecht, und ich wechsle das Futter jetzt auch nicht mehr. Sie ist jetzt 14 Jahre alt und hat sich an das Futter gewöhnt – ja, klar, ist viel Gertreide in den Futtermitteln. Das beunruhigt mich zwar sehr, ich denke aber, wenn ich so ein altes Kätzchen noch einmal umpole, ist das vielleicht auch nicht so gut. Die nächste Katze bekommt auf jedenfall ein anderes Futter.

    • In diesem Fall ggf. einfach mal bei einem Tierarztbesuch noch die Blutwerte bestimmen lassen (insbesondere auf Nieren etc.). Wenn alles gut ist, würde ich auch nicht mehr umstellen, wie heißt es so schön, „never change a running system“. Und in dem Alter bringt es dann vielleicht nur mehr Stress als es wert ist. Manche Katzen reagieren auf für sie ungeeignetes Futter oft ganz plötzlich mit bestimmten Gesundheitsproblemen oder verkriechen sich als Freigänger vielleicht erst noch, bis es dann zu spät ist. Am besten lässt man Blutwerte bereits dann bestimmen, solange das Tier noch fit ist, um dann Referenzwerte zu haben (also bei einer zukünftigen Katze dann entsprechend schon mal in jungen Jahren). Unsere eine Katze wurde mit „schlechtem“ Futter uralt, eine andere starb in mittlerem Alter recht plötzlich und hat bezüglich bestimmter Werte alle Rekorde bei diesem Tierarzt gesprengt. Das Futter war wohl für diese Katze eher ungeeignet gewesen…

  5. Purina habe ich viele Jahre lang gefüttert, bis das meine Katze verstorben ist und ich mein ein neues Kätzchen zugelegt habe. Da habe ich dann zuerst einmal, vielleicht das erste Mal überhaupt gelesen, was alles in Purina enthalten ist, und das war bei Weitem nicht alles gut. Also ich füttere Purina One nicht mehr, da mich das Getreide darin stört.

  6. Meine Freundin füttert ihren drei Katzen bereits über viele Jahre Purina und ist sehr zufrieden mit dem Futter. Man kann ja immer geteilter Auffassung über Futtermittel sein – das ist eben so. Ich würde es nicht füttern, sie ist damit zufrieden. Mich stört im Augenblick – gerade weil darüber viel gesprochen wird – immer der Getreideanteil in den Futtermitteln.

  7. Wir haben insgesamt vier Katzen und füttern seit einigen Jahren Purina one. Zum einen fressen alle vier Katzen dieses Futter sehr gern – und das ist für mich erst einmal der Hauptansatzpunkt, dass ich bei diesem Futter hängen geblieben bin. Natürlich ist mir bewusst, dass dieses Futter im Test nicht gut abgeschnitten hat, doch ich bin der Meinung, wenn es den Katzen schmeckt, sollen Sie es auch bekommen.

  8. Purina ist sicherlich nicht das Futtermittel der allerersten Wahl, doch da unsere Katzenfamilie es gerne frisst, füttere ich es auch.Die Verträglichkeit des Futters ist gut, natürlich ist einem schon bewusst, dass man hier ein Futter der unteren Kategorie füttert – doch unsere Katzen kommen damit zurecht. Wieweit es den Menschen gefällt, danach fragt keine Katze.

  9. Für mich war die Verträglichkeit bei dem Katzenfutter ein entscheidender Faktor es zu füttern. Zwar hatte ich die Testberichte gelesen und auch die Deklaration dazu, doch letztendlich habe ich für mich das Futter entschieden, weil alle unsere Katzen (sechs Stück an der Zahl), es gerne fraßen. Wahrscheinlich sind Geschmäcker verschieden und vielleicht ist Purina auch nicht das beste Futtermittel, doch der Querschnitt stimmt und von daher habe ich ein ganz gutes Gefühl mich für dieses Futter entschieden zu haben.

  10. Dass das Katzenfutter nicht so gut abschneidet hat mich überrascht. Purina ist eigentlich eine ganz gute Marke, und da ich in einem Tierheim arbeite, und dort überwiegend mit Purina gearbeitet wird, war es für mich eigentlich klar, dass ich es auch meiner Hauskatze füttere.
    Vielleicht ist es einfach Geschmackssache, was so ein Kätzchen gern mag – und wenn es sich für Purina entschieden hat, sollte man es einfach dabei belassen.

  11. Reply
    Petra, die Katzenmama 6. September 2017 at 13:51

    Das Purina nicht so gut abschneidet, hat mich etwas überrascht – aber meine Katzen mögen es nun einmal und deshalb werde ich es weiterfüttern. Man sollte einfach das Kätzchen selbst entscheiden lassen welches Futter es gern hat oder eben nicht.

  12. Als ich las dass Purina nicht so gut im Test abgeschnitten hat war ich im ersten Moment etwas irritiert, denn wir verfüttern es unseren Katzen bereits seit vielen Jahren. Gut, es gibt natürlich jedes Jahr Verbesserungen die die Herstellern vornehmen – da ist klar.
    Purina überzeugt mich dadurch, dass unsere Katzen (auch unsere Nachbarkatzen), dieses Futter so schnell verputzen, dass ich denke, okay, wenn den Katzen schmeckt, dann bleiben wir dabei. 🙂

    • Na klar bei den Rübenschnitzeln als Geschmacksverstärker! Mit den Lockstoffen geht da jede Katze gerne dran, auch wenn es nicht der natürlich Ernährung entspricht … bitte mal drüber nachdenken

  13. Ich nutze Purina One nur als Leckerli zwischendurch. Zum Beispiel kommen ein paar Stücke in den Spielball und meine Katze muss es schaffen, sie aus dem Ball zu holen. Sie frisst Purina ab und zu mal ganz gerne. Leider ist der Testbericht hier so schlecht ausgefallen. Ich werde mal versuchen, eine andere Sorte fürs Spielen zu nehmen und schauen, ob meine Katze diese genauso gut annimmt.

  14. Wenn ich jetzt einen Kommentar für Purina abgebe, dann tue ich das, weil ich früher sehr überzeugt von diesem Futter war. Leider ist meine Katze im letzten Jahr verstorben und wir haben mittlerweile ein neues Kätzchen, welches nicht mehr mit Purina gefüttert wird. Purina selbst ist eine sehr langlebige Marke und es gibt sie schon lange auf den Markt. Klar, mit dem Geschmacksverstärkern, das ist aus heutiger Sicht gar anders, als noch von zehn Jahren, heute achtet man natürlich viel bewusster auf Dinge, wo man früher überhaupt nicht drauf achtgegeben hat. War halt Tierfutter! Ich finde es wichtig, dass ein Tier genau die gleiche Behandlung wie ein Mensch erfährt, denn auch das Tier möchte ja mit Appetit essen!
    Was ist speziell bei Purina überhaupt nicht verstand war die Zusetzung von Rübenschnitzeln, das empfand ich als merkwürdig. Ansonsten kann ich grundsätzlich nichts Negatives über das Futter sagen.

  15. Ich habe Purina mit zu meinem Tierarzt genommen und gefragt, ob er mir dieses Futter empfehlen könnte, da meine Katze ständig Blähungen davon bekommt. Der Tierarzt schaute mir nur an und meinte: „Sie füttern dieses Futter. Kann ich Ihnen nicht wirklich empfehlen, da es viel zu viele Zusatzstoffe enthält, die in einem gesunden Katzenfutter nichts zu suchen haben. Ich war froh, dass ich hingegangen bin, denn seitdem ich daraufhin einen Futterwechsel vollzogen habe, geht es meiner Katze gut.

  16. Ich arbeite in einem privaten Tierheim, und wird Purina One gefüttert. Es ist zwar kein optimales Futter, doch die Katzen vertragen es allesamt und das ist uns wichtig. Natürlich gibt es dann auch noch Nassfutter aber Purina wird in der Hauptsächlichkeit gefüttert.

  17. Meine Elfjährige Katze Taby liebt jede Sorte von Purina One, meistens kaufe ich Senior 7+. Taby ist für ihr Alter topfit und fidel. Ab und zu bekommt sie trockenen Fisch und etwas Katzenmilch, da sie nicht so gerne Wasser trinkt und bei dem Trockenfutter muss ich ja drauf achten, dass sie genug Flüssigkeit bekommt.

  18. Mit diesem Tierfutter habe ich nur Probleme gehabt. Purina One hat unsere Katze überhaupt nicht vertragen, ständig war irgendetwas anderes. Mal bekam sie Durchfall, mal hatte sie Probleme in Form von Juckreiz und als ich dann zum Tierarzt gegangen bin hat er mir zu einem Wechsel geraten, den ich auch vorgenommen habe. Ich weiß nicht was der Grund war, ich vermute Geschmacksverstärker, die sie nicht vertragen hat, denn ich kpl. auf Bio umgestiegen, und das verträgt Minka.

  19. Wir füttern Purina schon in der zweiten Generation Katzen und alles ist wunderbar. Unsere Katzen mögen das Futter sehr gern und ich denke, dann solte man sie auch lassen, selbst wenn Purina nicht auf das Hinzusetzen von Getreide verzichtet. Das Katzenfutter muss schmackhaft für die Katzen sein.

    • Natürlich muss das Futter der Katze auch schmecken, aber es wäre ja nicht so, als gäbe es nicht eine Menge anderer schmackhafter Marken als Purina One Adult… Wenn sie gesünderes Futter erst mal verweigern, kann man über eine gewisse Zeit einfach immer ein wenig mehr vom neuen Futter untermischen. Nur weil 9 Katzen ein schlechtes Futter augenscheinlich gut vertragen, heißt das nicht, dass man dann nicht bei der zehnten plötzlich dumm aus der Wäsche schaut, wenn diese dann eine schwere Erkrankung entwickelt, die auf unpassender Fütterung beruht. Den 90jährigen gesunden Kettenraucher kennen wir ja auch alle 😉

    • Um Schmackhaftigkeit alleine kann es bei Ernährung wohl nicht gehen – demnach wäre ja auch alles paletti, wenn man sich rein von Gummibärchen, Pizza und Schokolade ernährt 😉 Und auch schlechtes Katzenfutter kann man ohne große Probleme schmackhaft aufbereiten.

  20. Mich wundert es schon sehr, dass das Purina One Adult sogar VOLLKORNgetreide enthält. Ich hätte jetzt eher vermutet, dass Vollkorn vermutlich noch schwerer verdaulich ist für eine Katze als normales Getreide. Klingt für mich ein wenig wie diese typischen Fernsehwerbungsprodukte, wo es nur darauf ankommt, dass man irgendeinen aktuellen Hype wieder auf die Packung gebracht hat (sei es Vollkorn, fettfrei, vegan, weizenfrei…). Hauptsache es wird ein Wohlgefühl beim Käufer erzeugt, der zum Glück für den Produzenten eher selten Zeit, Energie oder Interesse dafür hat, sich ein wenig eingehender zu informieren oder überhaupt mal Gedanken darüber zu machen, ob der Prozentanteil des groß beworbenen Bestandteils überhaupt in eine sinnvolle Richtung geht…

  21. Enthält künstliche Geschmacksstoffe (Hefe, Autolysat) um die Katzen auf das Futter „scharf“ zu machen – unser Kater stürzte sich immer mit Heißhunger darauf, fraß so viel davon dass er hin und wieder sogar erbrechen musste und wurde schnell übergewichtig. Haben wir nun abgesetzt, seitdem frisst der Stubentieger normal.

  22. Im Zuge eines Produkttests habe ich Purina One an meinen Kater verfüttert. Er ist sehr wählerisch, doch dieses Futter hat er gut angenommen. Geruch ist nicht so intensiv wie bei billigen Futtersorten. Leider lese ich hier, dass Purina einen hohen Getreideanteil hat. Da mein Kater es aber so mag und gut verträgt, bleibe ich erst einmal dabei. Ich suche ein zusätzliches getreidefreies Nassfutter, das er ab und zu bekommen soll.

    • Nur weil er es augenscheinlich gut verträgt, muss das nicht heißen, dass es langfristig nicht zu entsprechenden Folgen kommen kann. Ist beim Menschen ja auch so – nur weil man sich ungesund ernährt, muss das noch nicht bedeuten, dass es gleich zu Akutsymptomen kommt. Die negativen Auswirkungen zeigen sich zum Teil erst nach Monaten oder Jahren. Von daher würde ich empfehlen, das Purina One Adult erst mit ganz wenig hochwertigerem Futter zu mischen und, wenn er keine Bröckchen mehr vom neuen Futter übrig lässt, allmählich mehr davon unterzumischen. Oder, wenn er das getreidefreie Nassfutter gut frisst, auf Dauer ganz darauf umstellen. Trockenfutter ist gerade bei Katzen generell ein Problem, zumindest wenn die Katze nicht ausreichend trinkt, um die Wassermenge wieder auszugleichen.

  23. Ich füttere meinen Senior-Kater mit Purina One Adult. Ich mag den wiederverschließbaren Beutel. Die Größe der Trockenfutter-Teile ist wie ich finde nach optimal, meinem Kater schmeckt es.

    • Gerade Senior-Katzen würde ich so einen Getreide-Pampf wie das Purina One Adult nicht füttern – zumindest wenn mir wichtig ist, dass die Katze gesund alt wird und nicht plötzlich irgendwelche unnötigen Probleme bekommt.

  24. Ich verstehe den Hinweis auf junge Katzen nicht so ganz – „Purina One Adult“ hat ja schon im Namen enthalten, dass es für Kätzchen vielleicht eher nicht gedacht ist. Wobei aufgrund der Zusammensetzung es in meinen Augen weder für junge noch für erwachsene Katzen ein ideales Katzenfutter ist.

  25. Schlechtes Futter, schlechter Kundenservice!! Ich underrepresented Freunde von mir haben bei einer gratis Testen Aktion teilgenommen und kein einziger Geld erhalten!! Nach mehrmaligem nachfragen wurde man nur abgewimmelt. Nie wieder werde ich etwas von Purina kaufen!

    • Wurde denn da im Vorfeld überhaupt eine Bezahlung versprochen? Die meisten „gratis testen“-Aktionen bieten ja einfach nur Gratisfutter und nicht noch Geld obendrauf. Wurde die Aktion von einem Händler oder von Purina selbst angeboten? Falls ersteres, kann der Hersteller da nun gewiss nicht dafür. Dass es natürlich bessere Trockenfutter gibt als das Purina One Adult, steht außer Zweifel. Das hätte man aber auch schon durch das Lesen der Verpackungsaufschrift herausfinden können, dafür muss man es nicht erst testen.

  26. Eigentlich füttere ich meinen Kater komplett trockenfutterfrei. Nur für den Urlaub nehme ich Purina One und dafür hat sich das Futter bewährt. Die Stückchen eignen sich auch als kleine Snacks für das Fummelbrett. Mein Kater mag das Futter und nimmt davon nicht zu.

    • Und diese plötzliche Umstellung auf das Purina One verträgt Ihr Kater gut, oder stellen Sie da allmählich um? Ich hätte ja ansonsten Angst, dass meine Katze dann am Ende Verdauungsprobleme hat im Urlaub.

  27. Was mich bei einigen Tests wie hier dem zu Purina One Adult wundert: auf der einen Seite sind sie immer recht kritisch, auf der anderen Seite werden teilweise Herstellerversprechen relativ unkritisch-neutral einfach mal so übernommen… Beispielsweise das Geschwurbel zu „Bifensis Dual Defence“ – was bitte soll das sein? Und wenn das was mit den Omega-6-Fettsäuren zu tun haben soll – davon dürfte das Produkt ja bereits mehr als genug enthalten im Verhältnis zu Omega 3, da die „Beutetiere“ vermutlich mehrheitlich nicht gerade von der grünen Wiese stammen oder nur mit Heu gefüttert wurden…

  28. Purina One Adult kommt bei uns nicht in den Napf. Mir war es immer schon etwas suspekt.

Hinterlasse einen Kommentar